Tanorexie – Bräunungsucht

Bräunungssucht – Tanorexie

Tanorexie - Bräunungsucht

Tanorexie – Bräunungsucht Copyright: © rilueda – Fotolia.com

Hinter diesem Begriff verbirgt in sich die „Bräunungsucht“.
Bei der Tanorexie kommt es, ähnlich wie zum Beispiel bei der Anorexie (Magersucht), zu einer gestörten Wahrnehmung. Das heißt, eine bereits dünne Magersüchtige ist davon überzeugt, dass sie zu dick ist; eine braun gebrannte Bräunungssüchtige meint dagegen, dass sie viel zu blass und damit nicht attraktiv genug ist. Weder die eine noch die andere lässt sich überzeugen, dass sie sich irrt. Zu den Bräunungssüchtigen gehören sowohl Frauen im mittleren Alter als aber auch immer häufiger sehr junge Mädchen. Und ebenso auch junge Männer; oftmals gehen diese zusätzlich in ein Fitnesscenter und nehmen Anabolika oder andere Dopingmittel ein. Diese Menschen „belagern“ im Winter die Sonnenstudios und im Sommer „jagen“ sie jedem Sonnenstrahl hinterher. Sie suchen ständig nach Gelegenheiten, ihre Haut zu bräunen, was negative Auswirkungen auf ihr Familien- und Berufsleben, aber auch vor allem auf ihren Gesundheitszustand haben kann. Tanorexie führt zur Hautaustrocknung und zu irreparablen Hautveränderungen, was im Endeffekt sogar zum Hautkrebs führen kann. Die in den Vereinigten Staaten durchgeführten Untersuchungen haben nachgewiesen, dass 90% aller Hautkrebserkrankungen die Folge eines übermäßigen Bräunens sind.
Tanorexie entwickelt sich schleichend. Das Vergnügen an Sonnenbädern geht allmählich in eine Bräunungsobsession über, so dass man irgendwann nur noch daran und an das eigene (gute) Aussehen denkt. Ähnlich wie bei anderen Gewohnheits- und Triebstörungen wiederholt sich ein bestimmtes Verhalten, dessen man sich nicht entziehen kann. Allerdings kann dieses Krankheitsbild aber auch eine Nebenerscheinung eines mangelnden Selbstwertgefühls sein. Die Bräunungssüchtigen bedürfen wie alle Suchtbetroffenen einer Psychotherapie.

Quelle: www.akmed.waw.pl , www.stop-uzaleznieniom.net (Autoren: Sławomir Zatwardnicki, Agnieszka Kasperczyk-Bac),  www.uzaleznieniodmilosci.pl

Das könnte Dich auch interessieren …