Kooperation mit Polen

Eine wichtige Mission: Die Zusammenarbeit zweier Abstinentenkreise

der Europastadt Zgorzelec – Görlitz

Die enge Zusammenarbeit der Abstinentenkreise der Europastadt Zgorzelec – Görlitz ist eine von vielen Formen der Ideenverwirklichung der europäischen Integration auf lokaler Ebene. Dabei engagieren und beteiligen sich nicht nur lokale Behörden, sondern viele Betroffene und an der Thematik interessierte Menschen, einschließlich solcher  Selbsthilfegruppen wie SKTP ( Verein Klub der Nüchternen Freunde ) aus Zgorzelec und dem Verein ALKANTI-Magazin e.V.

Die Mitglieder dieser Vereine sind in einer tiefen Partnerschaft miteinander verbunden. Sie halten regelmäßige Arbeitstreffen ab, besuchen sich gegenseitig, lernen sowohl die Kultur als auch die Sprache des anderen Landes kennen und helfen sich in allen notwendigen Situationen.

Um diese freundschaftlichen und fruchtbringenden Kontakte zu pflegen und weiter zu entwickeln,unterstützt die Gemeinde Zgorzelec finanziell interessante Projekte wie zum Beispiel die gemeinsame Erstellung und Herausgabe der Zeitschrifft „ALKANTI-Magazin” in deutscher und polnischer Sprache.

Zu den Vorteilen, die sich hier aus der Zusammanarbeit ergeben, gehören u.a. :

  • Die Unterstützung des Prozesses der Abstinenz nach Alkohol- und medikamentöser  Behandlung und die Unterstützung der Suchtkranken und deren Angehörigen.
  • Die berufliche und soziale Integration von Drogenabhängigen nach der Behandlung.
  • Die Bereitstellung von Beratung für Suchtkranke und deren Angehörige.
  • Die Durchführung von suchtmittelfreien Veranstaltungen für Suchtkranke.
  • Die Realisierung von Programmen, welche das Interesse wecken und die Lebensaktivitäten der Abstinenten anregen.
  • Der Aufbau verschiedener Begegnungsformen, die der Verbesserung der familiären Beziehungen dienen.
  • Die Ergreifung von Maßnahmen zur Förderung der Abstinenz  beider Städte.
  • Die Förderung von Initiativen für die Integration der Abstinentenkreise von Zgorzelec  und Görlitz.

Die so realisierte partnerschaftliche Zusammenarbeit ist ein von Begegnungen zweier Abstinentenkreisen gezeichneter Ausdruck für das Ziel, gemeinsame Interessen zu verwirklichen und freundschaftliche Beziehungen unter der Berücksichtigung der europäischen Perspektive zu stärken.

Andrzej Pałys
Diplom Fachmann
der Profilaxe und Lösungen von Alkoholproblemen im sozialen Umfeld